Datenschutzkonforme Videoüberwachung in Unternehmen

Videoüberwachung wird zur Kontrolle, Nachweis, Perimeterschutz eingesetzt und stellt eine wesentliche Sicherheitskomponente im Unternehmen dar. Bei der Produktionsüberwachung ist es z.B. unweigerlich, dass Mitarbeiter sich im Kamerablickfeld bewegen. Das Ausschwärzen der Bereiche verhindert eine Kontrolle und Analyse z.B. bei Produktionsfehlern oder Manipulation. Hierfür haben wir eine Softwarekomponente unter dem Namen PrivacyShield entwickelt. In markierten Bereichen werden bewegende Objekte, wie Personen automatisch verpixelt und dadurch unkenntlich gemacht. Damit wird die Wahrung der Persönlichkeitsrechte gewährleistet.

 

Wie lange dürfen die Videoaufnahmen gespeichert werden?

Hierzu gibt es keine konkrete Vorgabe. Grundsätzlich gilt, dass die Aufbewahrung von gespeicherten Videoaufnahmen auf wenige Kalendertage zu beschränken ist. Bei MULTIEYE Systemen ist die Speicherzeit in Tagen für jede Kamera individuell einstellbar.

 

Aufzeichnung automatisch starten

In vielen Fällen sollen Aufzeichnungen nur bei bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Z.B. bei bestimmten Ereignissen, automatisiert oder zeitgesteuert. Unsere Systeme bieten eine Vielfalt von Möglichkeiten an:

  • Externe Ansteuerung durch Kontakte, Schalter oder externe Systeme
  • Timerbetrieb
  • Bewegungsanalyse in markierten Bereichen
  • Videoanalyse, z.B. bei Ein-und Ausfahrten von Fahrzeugen, bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung, verkehrte Fahrtrichtung, Parken in nicht genehmigten
    Bereichen, Betreten von geschützten Bereichen, bei Rauch/Feuerentwicklung

Da es in vielen Fällen um Sicherheitsaspekte geht, kann bei Ereignissen gleichzeitig eine Alarmierung bei der Video Leitzentrale ausgelöst werden.

 

Benutzerberechtigung

Die Benutzerberechtigung erlaubt/verhindert wer welche Kameras live sehen und die Aufzeichnungen abrufen oder wer an welcher Stelle Änderungen an der Konfiguration vornehmen darf. In vielen Fällen behält sich der Betriebsrat das Recht vor, die Aufzeichnungen durch zwei Personen abzurufen. Bei den MULTIEYE Systemen gibt es daher das Vier-Augen Prinzip. Zwei legimitierte Personen können nur mit separaten Benutzernamen und Passwörter die Aufzeichnungen freigeben.

 

Schutz der Aufzeichnungen

Die Aufzeichnungen erfolgen im Recorder selbst oder extern auf einem NAS Storage Server.

  • Die Wiedergabe der Aufzeichnungen ist durch Benutzerberechtigungen geschützt
  • Der Zugang zum Windows Betriebssysten ist durch die MULTIEYE Shell unterbunden
  • Aufzeichnungen sind optional verschlüsselbar
  • Mechanischer Zugriffsschutz durch abschließbare Recorder Frontblende
  • Jeder Aufzeichnungsabruf wird in einer verschlüsselten Logdatei gespeichert

 

Schutz vor Manipulationen

Alle Aufzeichnungen und Snap Shots sind durch digitale Wasserzeichen geschützt. Manipulationen an Aufzeichnungen sind durch einen speziellen Player überprüfbar. Bei der Videoleitzentrale kann zudem ein Monitormischnitt aktiviert werden, der den Bedienungsverlauf auf dem Videomonitor selbst dokumentiert.

 

Erfahrungen mit datenschutzkonformer Videoüberwachung

Unsere Vertriebspartner haben mit uns zusammen eine Vielzahl von datenschutzkonformen MUTIEYE Videosysteme erstellt. Wir verfügen daher über ein langjähriges Know How. Sie planen eine neue Anlage oder wollen die bestehende Anlage umrüsten?


Anrufen

E-Mail

Anfahrt